Viewing entries tagged
Gesundheit

Achim Achilles unterstützt unsere Schuhspenden Aktion

Achim Achilles unterstützt unsere Schuhspenden Aktion

s4a_bewegung

Spende deine "alten" Laufschuhe!

Achim Achilles und Shoe4Africa sammeln Lauf-Schuhe für Laufevents in Kenia. Schick dein Paar und motiviere damit Läufer in Ostafrika und hilf ein Kinder-Krankenhaus in Kenia aufzubauen.

Warum und Wie? Das erfahrt ihr hier.

Oder frankiert direkt nach Kenia schicken (kostet von Deutschland aus als Internationales Päckchen etwa 15,00 € Versand):
Shoe4Africa / M.Kiplagat
PO Box 6943
30100 Eldoret, Kenya

Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage

Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage

10534665_552165954888170_8535978824384465705_n



Shoe4Africa Deutschland e.V. ist besonders dankbar für die Unterstützung von Prof. Dr. Thomas Wessinghage. Als ehemaliger Spitzensportler (5000m Europameister 1982) und Arzt weiß Thomas Wessinghage den wichtigen Beitrag von Shoe4Africa's zur Gesundheitsversorgung in Kenia zu schätzen.

„Shoe4Africa leistet einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Gesundheitsversorgung in Kenia. Als Arzt verstehe ich die Herausforderungen sehr gut, die mit dem Bau und insbesondere dem Betrieb eines Krankenhauses verbunden sind. Mit der Eröffnung des ersten ostafrikanischen Kinderkrankenhauses in Eldoret im Dezember 2014 kann die hohe Kindersterblichkeitsrate durch medizinische Versorgung weiter gesenkt werden. Dazu zählen neben der medizinischen Betreuung selbst auch Impfschutz und Antibiotika, welche häufige Todesursachen, wie bspw. Lungenentzündungen und Durchfallerkrankungen, lebensrettend behandeln.“

Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage, ärztlicher Direktor des Medical Parks in Bad Wiessee und ehemaliger Spitzensportler (u.a. 5000-Meter-Europameister von 1982 und deutscher 1.500-Meter-Rekordhalter)

Gesundheitswesen

Gesundheitswesen

s4a_krankenhaus

Gesundheitswesen: Für das Leben und eine höhere Chancengleichheit






450 Millionen Kinder leben in Subsahara-Afrika.
- Jedes Achte Kind stirbt vor seinem 5. Lebensjahr
- 2/3 der Todesfälle wären behandelbar / vermeidbar gewesen
- 80% sterben in ihrem kurzen Leben ohne jemals einen Arzt oder eine Krankenschwester gesehen zu haben

Shoe4Africa hat sich zum Ziel gesetzt, dies zu ändern. Am 31. Dezember 2012 legte Toby den Grundstein für das erste ostafrikanische öffentliche Kinderkrankenhaus in Eldoret, Kenia. Die Fertigstellung ist im Dezember 2014.




Die medizinische Versorgung in Subsahara-Afrika hat sich in den letzten Jahren um einiges verbessert. Die Zahl der Todesfälle durch Masern bei Kindern ist seit 1999 um 60% zurückgegangen. Allerdings sterben jedes Jahr zehn Millionen Kleinkinder - täglich mehr als 26.000 - an Krankheiten, die mit medizinischer Versorgung meist vermeidbar wären. Allein 7,9 Millionen Todesfälle ereignen sich in den ärmsten Ländern Subsahara-Afrikas und Südasiens. In Industrieländern sind es 100.000 Todesfälle. 2007 starben im Subsahara-Afrika 168 von 1.000 Kindern unter fünf Jahren, in Europa waren es 20 von 1.000 Kindern. Afrika südlich der Sahara verzeichnet Müttersterblichkeitsraten von 910 Frauen pro 100.000 Lebendgeburten, in Europa sind es 75 Frauen. 25% aller Kranken leben in Afrika, obwohl der Kontinent nur 11% der Weltbevölkerung ausmacht.

Quelle: http://www.care.de/Gemeinsam_fuer_Afrika/Unterrichtsmaterialien_Gesundheitsfuersorge.pdf )