Shoe4Africa Deutschland beim 41. Berlin Marathon

In diesem Jahr war eine Laufgruppe bestehend aus 9 Läufern aus 6 Ländern bei sommerlichen Temperaturen am Start des 41. Berlin Marathons.

Urban Bettag, Donald Favre, Anna Koj, Michael Kugler, Bob Harding, Leif Osmark, Timo Saeppala, Jean-Pierre Reinhold, und Axel Wiedenmann bewältigten den 42.195km langen Kurs durch die Berliner Stadtbezirke.

Auf Grund der örtlichen Verteilung wurde die Gruppe 'virtuell' mittels Sozialer Medien auf den Marathon vorbereitet. "Wir hatten eine mehr monatige Vorbereitung für den Marathon. Für ein paar Läufer war es der erste Marathon. Ich bin glücklich, dass alle fleißig trainiert haben, viel Spaß beim Marathon hatten und das Ziel erreicht haben. " sagt Lauftrainer Urban Betttag.

"Es war ein schöner Tag mit angenehmen Temperaturen für den Berlin Marathon. Das Laufen hat heute richtig Spaß gemacht. Als ich durch die Straßen von Berlin lief, fühlte ich mich inspiriert, noch besser und schneller zu laufen, damit ich den Kindern in Kenia noch mehr helfen kann. Dank der sehr großzügigen Unterstützung meiner Spender und die Spendenaktion von Shoe4Africa für die Sanitäranlagen Schule in Naibery Schule in Kenia gaben mir einen extra Anschub." - Don Favre, 3:01:30

Insgesamt konnten beim Berlin Marathon ca. $10,000 für Shoe4Africa gesammelt werden. Besonders erwähnenswert ist die Leistung von Don Favre, der aus den USA in die Bundeshauptstadt angereist war und über $5,500 binnen 2 Wochen sammeln konnte, die für den Bau der Sanitäreinrichtungen für die Schule in Naibery, Kenia verwendet werden.

Herzlichen Dank geht an Dr. Daniel Staemmler von der Berliner Quadriga Universität für die Organisation der Startplätze.

Dank auch an das Team von Achim Achilles, die uns bei der Schuh Spendenaktion unterstützen. Im Vorfeld konnten bis zu 400 Paar Laufschuhe gesammelt werden. Nach dem Marathon wurde Michael Kugler mit einer weiteren Ikea Tasche gefüllt mit Laufschuhen belohnt. "Wir hatten eine tolle Resonanz und Schuhspenden aus ganz Deutschland gingen in unsere Zentrale in München ein. In den nächsten Tagen werden wir die Schuhe dann nach Kenia schicken.", sagte Shoe4Africa's Vorsitzender Michael Kugler.

Versand von gespendeten Laufschuhen von Deutschland nach Kenia

Die im August 2014 gestartete Kampagne von Shoe4Africa Deutschland mit Achim Achilles ist ein voller Erfolg. Ein bundesweiter Aufruf bewegte in kürzester Zeit Läufer aus ganz Deutschland, auf eigene Kosten, ihre gut erhaltenen Laufschuhe in einem Paket nach München zu schicken. Zahlreiche Laufgruppen haben uns kontaktiert und lokale Schuhsammlungen initiiert. Über 1000 Paar Schuhe wurden bis heute dann nochmals gebündelt, verpackt und für den Versand nach Eldoret, Kenia vorbereitet. Alle Spender konnten auch an der Verlosung eines Shoe4Africa Lauf T-Shirts teilnehmen.

Die Versandkosten konnten reduziert werden, indem wir unsere Kontakte zu deutschen Top-Läufern aufgenommen haben, die in Iten trainieren und gerne eine Tasche mit Laufschuhen mitnehmen. 1000 Paar Schuhe wurden bislang nach Eldoret geschickt. Von dort aus werden die Schuhe dann nach Iten weitergeleitet und an gezielten Shoe4Africa Aktionen, wie bspw. dem jährlichen Shoe4Africa 5km Frauenlauf im Dezember an die Teilnehmer ausgegeben.

Das Schuh Spenden Programm bewirkt ein unglaubliches „Wir-Gefühl“ und Teamgedanken unter Läufern - "Läufer helfen Läufer". Schuhe in Kenia sind wichtig. Ohne Schuhe kann man nicht zur Arbeit bzw. Schule gehen. Ohne Schuhe kann man sich schnell eine Infektion einhandeln, die verheerende Auswirkungen auf die Gesundheit hat. Täglich erreichen uns weiterhin gespendete Laufschuhe mit vielen lieben Emails / Briefen.

Wir legen größten Wert auf Transparenz, wohin Geld- und Sachspenden fließen. Aus diesem Grund haben wir einen für den Versand vorgesehenen Spendentopf eingerichtet und bitten Euch um Unterstützung durch eine Geldspende - jeder einzelne Cent zählt und kommt zu 100% an. Mit einer Spende von Euro 10 kann Shoe4Africa 3 - 6 Paar Laufschuhe nach Kenia schicken und somit kann 3 - 6 bedürftigen Kenianern geholfen werden. Herzlichen Dank für Eure Unterstützung. Hier geht's zum Spendenformular

Achim Achilles unterstützt unsere Schuhspendenaktion

Spende deine "alten" Laufschuhe!

Achim Achilles und Shoe4Africa sammeln Lauf-Schuhe für Laufevents in Kenia. Schick dein Paar und motiviere damit Läufer in Ostafrika und hilf ein Kinder-Krankenhaus in Kenia aufzubauen.

Warum und Wie? Das erfahrt ihr hier.

Oder frankiert direkt nach Kenia schicken (kostet von Deutschland aus als Internationales Päckchen etwa 15,00 € Versand):
Shoe4Africa / M.Kiplagat
PO Box 6943
30100 Eldoret, Kenya

Prof. Dr. Thomas Wessinghage unterstützt Shoe4Africa Deutschland

Shoe4Africa Deutschland e.V. ist besonders dankbar für die Unterstützung von Prof. Dr. Thomas Wessinghage. Als ehemaliger Spitzensportler (5000m Europameister 1982) und Arzt weiß Thomas Wessinghage den wichtigen Beitrag von Shoe4Africa's zur Gesundheitsversorgung in Kenia zu schätzen.

„Shoe4Africa leistet einen wichtigen Beitrag zur nachhaltigen Gesundheitsversorgung in Kenia. Als Arzt verstehe ich die Herausforderungen sehr gut, die mit dem Bau und insbesondere dem Betrieb eines Krankenhauses verbunden sind. Mit der Eröffnung des ersten ostafrikanischen Kinderkrankenhauses in Eldoret im Dezember 2014 kann die hohe Kindersterblichkeitsrate durch medizinische Versorgung weiter gesenkt werden. Dazu zählen neben der medizinischen Betreuung selbst auch Impfschutz und Antibiotika, welche häufige Todesursachen, wie bspw. Lungenentzündungen und Durchfallerkrankungen, lebensrettend behandeln.“

Prof. (DHfPG) Dr. Thomas Wessinghage, ärztlicher Direktor des Medical Parks in Bad Wiessee und ehemaliger Spitzensportler (u.a. 5000-Meter-Europameister von 1982 und deutscher 1.500-Meter-Rekordhalter)

Hahner Zwillinge engagieren sich für Shoe4Africa

"Wir heißen Anna und Lisa Hahner, sind Zwillinge und deutsche Marathonläuferinnen. Wir finden toll, wie sich Shoe4Africa für bedürftige Kinder in Afrika engagiert und z.B. deren Schulgebühren bezahlt. Daher werden wir selbst eine Schulstunde an einer kenianischen Schule halten, wenn wir das nächste Mal im Trainingslager in Kenia sind. Wir haben Gymnasiallehramt studiert und im Frühjahr 2013 den Bachelor of Education gemacht. Während unseres Studiums haben wir viele Praktika an verschiedenen deutschen Schulen absolviert, nun werden wir die kenianische Schulkultur kennenlernen. Die kenianischen Kinder haben uns in ihren Schuluniformen bereits auf vielen unserer Dauerläufen auf den roten Sandwegen mal ein oder zwei Kilometer fröhlich lachend begleitet. Wir freuen uns darauf, mit ihnen nun bald auch eine Schulstunde gemeinsam zu verbringen."

Vielen Dank für Eure Unterstützung!
Team Shoe4Africa

Bildrechtshinweis: Luca Teuchmann